Willkommen auf der Website des Kulturvereins Dackenheim e.V.

Termine

Mitgliederversammlung verschoben. Aufgrund der Corona Pandemie musste die Mitgliederversammlung 2020 verschoben werden.

 

Neuer Termin: Dienstag, 25.08.2020, 19:00 Uhr. Ort: Picknickgarten, Sommerbachstr. 6.

 

 

Chawwerusch zum Zweiten:

 

Aufgrund der Corona Pandemie musste die Theateraufführung am 15.3.2020 abgesagt werden. Wir haben dem Chawwerusch Theater eine Spende von 500 € zukommen lassen, um die Theaterarbeit zu unterstützen.

Wir freuen uns, dass wir noch in diesem Jahr eine weitere Aufführung – unter Corona Bedingungen im Freien- organisieren konnten.

 

Am 11.09.2020 um 18:30 Uhr gibt es "Wurzeln schlagen".

"Herzhafte Texte mit Musik", Gartengeschichten Lieder und Anekdoten.

 

Ort: Garten der Familie Lattschar, Eingang "Im Rappengarten"

 

Kartenvorverkauf bei Beate Mäurer, Tel. 06353 93 29 58 oder beate-maeurer@t-online.de.

Bitte Kartenanzahl und Kontaktdaten angeben. Keine Abendkasse!

 

Zum Stück:

"Wenn es nach mir gegangen wäre, dann hätten Kartoffeln, Tomaten und was sonst noch alles schon 200 Jahre vorher hungrige Mäuler in Europa gestopft!" (aus: „Juanito, der Küchenjunge von Kolumbus“ von Walter Menzlaw)

 

Gärten – oft besungen und gepriesen als Plätze der Inspiration und Schönheit. Während es ungezählte Blumengedichte gibt, wurden Nutzpflanzen, die doch eigentlich unsere Lebensgrundlage bilden, von den schönen Künsten weitgehend außer Acht gelassen. Aber es gibt auch Ausnahmen. "Du hast die Blumen lieber und Erbs‘ und Gurken ich." Josef Weinheber betont in seinem "Bauerngarten", wie Rosen und Kohl die schönste Symbiose bilden.

 

Seit wann gibt es die einzelne Pflanze in unseren Gefilden und wie kam sie zu uns? Wo die klassische und zeitgenössische Literatur Lücken hat, haben Felix S. Felix und Walter Menzlaw auch eigene Texte verfasst, die die Einwanderungsgeschichten von Tomaten, Zucchinis und Kartoffeln erzählen – mal süffisant, mal nachdenklich, mal spöttisch.

Dreh- und Angelpunkt aller Geschichten, Lieder und Anekdoten ist ein Gartentagebuch, aus dem Felix S. Felix vorträgt. Da findet sich Klassisches von Ringelnatz und Rilke ebenso wie das angerissene Samentütchen mit Hinweisen zur Aussaat und die Apfelzeichnung zur Züchtung. Und dann verbergen sich im Gartentagebuch auch noch ein paar Aufgaben für die Besucher und Besucherinnen der Lesung. Immer mal wieder darf das Publikum mitraten, wenn sich in Rätseln Pflanzen selbst präsentieren und dabei ihren Namen verschweigen.

Aktivitäten

Rückblick

 

 

Weinlesefest Neustadt 13.10.2019 und Winzerumzug Bockenheim 20.10.2019

 

Der Wagen des Kulturvereins nahm an beiden Umzügen teil, diesmal wieder mit einem Bacchus und den neuen Liebesbrunnenprinzessinen.

Geführter historischen Dorfrundgang am 22.9.2019

 

Auf reges Interesse stieß der Rundgang im Rahmen des Ortsjubiläums mit dem Kultur- und Weinbotschafter Pfalz Karlheinz Täffner. Bei wunderbarem Sonnenschein lauschten etwa 30 Teilnehmende den Dorfgeschichten zu Bauten, Wegen und Denkmälern sowie den Kirchen im Ort.

Liebesbrunnenfest 2019

 

Auch das diesjährige Liebesbrunnenfest stand unter dem Motto "1250 Jahre Dackenheim". Eigens dazu wurde ein Malwettbewerb ausgelobt, bei dem 5 kleine Künstler*innen ihre Bilder einreichten. Den ersten Platz erhielten Emma Baas und Gideon Kuhn mit ihrem gemeinsam angefertigten Bild, den zweiten Platz Runa Schwörer und Katina Hanewald, ebenso eine Gemeinschaftsproduktion, über den dritten Platz konnte sich Patrick Barz freuen. Alle Teilnehmenden erhielten Büchergutscheine als Präsent.

Für langjährige Mitarbeit beim Liebesbrunnenfest in den vergangenen Jahren wurden diesmal geehrt:

Ursula Schrank und Walter Pankalla.

Der Kulturverein sagt Danke an alle fleißigen Helfer*innen, die auch in diesem Jahr aufgebaut, gekocht, gebacken, ausgeschenkt, gespült, eingekauft, dekoriert, gegrillt und abgebaut und an vielen anderen Stellen geholfen haben. Euer Einsatz war spitze und der Kulturverein bedankt sich ganz herzlich dafür! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und Miteinanderschaffen auch im nächsten Jahr, denn Ihr wisst ja – nach dem Liebesbrunnenfest ist vor dem Liebesbrunnenfest!

 „1250 Jahre Dackenheim“ – Festvortrag und Bänkelfest um die historische Friedenslinde am 16. Juni 2019

 

Zum Festvortrag von Jürgen Keddigkeit, M.A. platzte das Dorfgemeinschaftshaus in Dackenheim aus allen Nähten: mehr als 100 interessierte Gäste lauschten den Ausführungen des Historikers über die Entstehung und Geschichte des Ortes. Herr Keddigkeit gelang es, die Anwesenden mit seinem unterhaltsamen Vortrag zu fesseln und entlockte auch den ein oder anderen Lacher.

Die Ausstellung zur Ortsgeschichte konnte während des ganzen Tages betrachtet werden und bot viele Gesprächsanlässe für „Alt-Daggremer“ und „Zugezogene“. Auch die vom Kulturverein eigens erstellte Festschrift stieß auf reges Interesse. (Wenige Exemplare sind noch beim Vorstand erhältlich.)

Nach dem Vortrag gab es auf dem „Bänkelfest“ rund um die historische Friedenslinde ein gemütliches Beisammensein bei Schorle und Gegrilltem. Ein gelungener Tag!

Helferessen 2019

 

Als kleines Dankeschön an die zahlreichen Helfer*innen lud der Kulturverein am 10.5.2019 zu einem Essen mit Weinprobe ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Unter dem Motto:

„1 Fest,

2 Essen,

5 Weine,

0 €uro“

nahm Bezug auf unser Ortsjubiläum. Wein- und Kulturbotschafterin Gabi Brückmann stellte 5 Weine der ortsansässigen Winzer vor, die mit leckerem Essen und guter Unterhaltung verkostet wurden. Etwa 80 Helfer*innen und Mitglieder folgten der Einladung.

Kulturverein goes Theater

 

Vor ausverkauftem Haus spielte am 11.11.2018 um 17:00 Uhr das Chawwerusch Theater aus Herxheim bei Landau das Stück "Maria hilf" im Dorfgemeinschaftshaus. Ein Theaterstück über Mütter, Töchter und eine unbezahlbare "polnische Perle" - alles mitten aus dem Leben.

Ein gelungener Theaterabend, an dem gelacht werden durfte, der aber auch nachdenklich stimmte. Ganz großes Theater!

Wer mal schnuppern will, findet hier einen Trailer: (https://www.youtube.com/watch?v=vbG3yG16mpQ)

Spende an Hospiz Bad Dürkheim übergeben

 

1000 Euro konnte der Vorstand des Kulturvereins am 14.11.2019 an die Leiterin des Hospizes Bad Dürkheim, Ulrike Grüner, übergeben. Die Spendensumme aus dem Verkauf der Pins mit dem Logo des Kulturvereins bzw. des Dorfwappens auf den letzten beiden Liebesbrunnenfesten wurde vom Kulturverein auf den Betrag von 1000 € aufgestockt. "Wir freuen uns darüber, dass auch in unserer Region Menschen am Lebensende eine solche Einrichtung nun zur Verfügung steht und unterstützen dieses Arbeit gerne." So der Vorsitzende des Kulturvereins, Karl-Friedrich Sippel. Die Leiterin des Hospizes, freute sich über die Summe und nutzte die Gelegenheit zu einer Führung durch die Räumlichkeiten.

Verein

Am 24. Januar 2017 wurde von 33 Gründungsmitgliedern der Kulturverein Dackenheim e.V. ins Leben gerufen.

Der als gemeinnützig anerkannte Verein setzt sich für die Förderung von Kunst & Kultur und Brauchtum sowie der Jugendarbeit im Dorf zum Ziel und wird unter anderem das seit über 20 Jahren stattfindende Liebesbrunnenfest ab diesem Jahr unter seine Fittiche nehmen.

Auch andere kulturelle Veranstaltungen sind geplant. Erlöse aus den Einnahmen werden der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde zu Gute kommen.

 

Als Vorstand des Vereins wurden gewählt:

 

1. Vorsitzender: Karlfried Sippel (hinten links)

2. Vorsitzender: Andreas Schmitt (hinten rechts)

1. Kassenwartin: Andrea Holthöfer (vorne links)

2. Kassenwart: Stephan Baas (vorne rechts)

Schriftführerin: Petra Weber (vorne, 3. von links)

Beisitzerinnen: Beate Mäurer (vorne, 2. von links)

                                 Anke Helfrich (vorne, 4. von links)

 

 

Der Verein freut sich über tatkräftige Unterstützung bei Festen und Aktionen und natürlich über neue Mitglieder.

Den Mitgliedsantrag finden Sie hier.

Die Satzung des Kulturverein Dackenheims kann hier eingesehen werden.

 

 

Kontakt: E-Mail: liebesbrunnenfest@gmx.de

Gästebuch

© 2020 Kulturverein Dackenheim | Impressum